Zähneputzen beim Hund

Was früher belächelt wurde, ist heute medizinischer Standard! Zähneputzen beim Hund ist längst keine Vermenschlichung, sondern eine Notwendigkeit, dass Tiere Zahnstein haben dürfen und dies normal sei, ist nicht mehr akzeptabel. Nur wie bekommt man einen Hund dazu, sich die Zähne putzen zu lassen? Im Idealfall trainiert man dies schon mit dem Welpen, aber auch viele erwachsene Hunde können das noch lernen. Dafür stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und leiten Sie schrittweise an, wie Sie ihrem vierbeinigen Familienmitglied das Zähneputzen antrainieren und worauf Sie achten müssen. Natürlich alles möglichst stress- und gewaltfrei.

Jeden ersten Freitag im Monat während der Sprechstunde (9 bis 16 Uhr) vergeben wir extra Termine, um Ihnen das Zähneputzen bei Ihrem Hund näher zu bringen. In der Regel wird dies von unseren geschulten Mitarbeitern übernommen. Sollten Sie noch einen tierärztlichen Rat einholen wollen, bitten wir dies entsprechend bei der Terminvergabe konkret zu sagen, damit wir unsere Ärztin mit einplanen können.
Natürlich können Sie aber auch an jedem anderen Tag zu den Sprechzeiten einen Termin vereinbaren für eine Anleitung zum Zähneputzen.

Für Fragen zu den Terminen stehen wir Ihnen telefonisch und per Email zur Verfügung.